Abspann_Label

72Stunden Aktion

Bei der bundesweiten Sozialaktion „72 Stunden“ der katholischen Jugend vom 23.-26. Mai 2019 machen junge Menschen die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser. Sie leisten eigenverantwortlich und selbstorganisiert einen Einsatz für das bürgerschaftliche Engagement in Deutschland. Mit ihren Projekten setzen sich die Kinder und Jugendlichen beispielsweise für soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Integration ein.

Bundesweite Unterstützer der Aktion sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Bischofskonferenz, das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR und das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“.

Alle Informationen zur 72-Stunden-Aktion 2019 gibt es auf www.72stunden.de.

Wer kann mitmachen?

Die Aktion steht allen Menschen offen, die sich für eine solidarische, offene und gerechte Gesellschaft einsetzen möchten. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist der Wille zum Engagement für andere und die Zustimmung zu den Werten des BDKJ und seiner Verbände wie Solidarität, Toleranz und Weltoffenheit.

72Stunden Ko-Kreis Köln

Alaaf zusammen,

bald ist es wieder soweit, deutschlandweit ist die Jugend in Action!

Egal ob Tunnelsanierung, Spielplatzrenovierung, Insektenhotel oder eine soziale Aktion vor Ort.

Im Mai 2019 habt Ihr innerhalb von 72 Stunden die Möglichkeit, eine eigene Aktion auf die Beine zu stellen, egal ob in der Get-IT, DO-IT oder Connect-IT Variante. Lasst uns gemeinsam die Vielfalt unserer Jugendarbeit nach außen tragen und helft somit konkret vor Ort! Viel Spaß beim Stöbern auf der Seite! Wendet euch gerne bei Fragen an uns :)

Euch schickt der Himmel!

Euer KoKreis Köln

20190402_205335_2

Hallo ich bin Lisa und bin 24 Jahre alt. Aktuell studiere ich in Köln Lehramt auf Sonderpädagogik.
Mein Verband ist die Katholische studierende Jugend (KsJ).
Dieses Jahr bin ich zum ersten Mal bei einer 72-Stunden-Aktion dabei und enagiere mich im KoKreis der Aktion.
Ich freue mich, wenn so viele junge Menschen gemeinsam etwas bewegen und ein Zeichen für Hilfsbereitschaft und ein soziales Miteinander setzen.

Gemeinsam können wir viel erreichen.“

51940888_10161454419875693_5495868567465230336_n

Hallo ich bin Peter 31 Jahre alt.

Seit Juli 2018 arbeite ich bei der KJA Köln als Jugendreferent. Ich bin zuständig für den BDKJ Stadtverband Köln und für die Jugendverbände in Köln und im Rhein-Erft Kreis.

Schon als Ehrenamlticher habe ich bei einer 72Stunden Aktion in meiner Heimatgemiende mitgemacht.

Nun darf ich die 72Stunden Aktion für die Gruppen in Köln koordinieren und begleiten.

Ich freue mich auf viele tolle Projekte

Bitte bearbeiten Sie diesen Inhalts-Abschnitt.

P1000456

Hallo ich bin Benjamin und bin 21 Jahre alt.

Neben meinem Studium an der Uni Köln, engagiere ich mich ehrenamtlich beim BDKJ Stadtverband als Vorsitzender.

In den 72 Stunden können junge Menschen gemeinsam viel bewegen und ihr Umfeld ein bischen besser machen.

Umso mehr freue ich mich im KoKreis mitzuwirken, um als Team für die Gruppen vor Ort die besten Rahmenbedingungen zu schaffen.

20190503_120834

Schön, dass du hier hin gefunden hast!

Ich bin Jonas, 22 Jahre alt, und möchte dir helfen eine wirkungsvolle 72-Stundenaktion zu gestalten.

Ich bin Bezirksvorstand des Bezirks Köln-linksrheinisch der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg.

Die 72-Stundenaktion gibt uns die Möglichkeit zu zeigen, was wir als Jugendgruppen dr auf haben.

Wir können anpacken, gestalten und ver ändern.

Wir schauen über den Tellerr and, vernetzen uns und packen bundesweit zusammen an. Wir gehen mit offenen Augen durch die Welt, sehen Probleme und übernehmen Verantwortung.

Wir sind laut und politisch.

Wir probieren, überwinden unsere Grenzen und lernen neues.

Und das beste: Wir haben Spaß dabei!

Gut Pfad!

Ich heiße Matthäus,  bin 37 Jahre alt und bin katholischer Priester.

Seit 2017 darf ich BDKJ-Präses der Stadt Köln sein und arbeite auch als Stadt- und Kriesjugendseelsorger in Köln und im Rhein-Erft-Kreis.

Die 72h-Aktion finde ich großartig: ein starkes Zeichen, dass jungen Menschen unsere Stadt mitgestalten wollen und Gutes tun!

Ich freue mich auf die Aktion!

Matthäus2